Tutorial: Spracherkennung für jede Webseite mit HTML5

speech-webkit-demoSeit Apples Siri ist das Thema Spracherkennung/Sprachsteuerung wieder in den Fokus der Masse gerückt.
Doch Siri ist längst nicht die einzige funktionierende Sprachsteuerung. Es gab vor Siri schon etliche, teils gar nicht schlechte, Umsetzungen von Sprachsteuerungen und es gibt auch jetzt weit mehr als nur Siri.
Wie ihr mit nur einer Zeile Code eine Spracherkennung auch in eure Webseite einbauen könnt, möchte ich euch heute zeigen.
Das Ganze basiert auf HTML5 und stellt sich als ein
input-Element dar. Und so geht’s:

<input type="text" x-webkit-speech />

Wer die Spracherkennung mal in Aktion sehen will, kann das hier tun.
Den einzigen Wermutstropfen, den es gibt, ist dass das diese Spracherkennung bisher nur in Google Browser Chrome implementiert ist. Dennoch könnte ich mir vorstellen, die Spracherkennung zum Beispiel für das Suchfenster auf meinem Blog zu nutzen.
Und damit […]

The Restart Page – Nach Lust und Laune neustarten

Gestern bin ich über Facebook von Falk (der auch für NetzBlogR.de zuständig ist) auf eine kleine, aber sehr unterhaltsame Webseite aufmerksam gemacht worden. Die Seite, die sich “The Restart Page” nennt, kann nicht mehr und nicht weniger als euch zu zeigen wie diverse Betriebssysteme neu starten.
Momentan werden 17 Betriebssysteme angeboten. Mit einem Klick auf den jeweiligen “Neustart”-Button des OS, wird euch eine realistische Neustart-Animation geboten.
the_restart_page
Ob das Ganze einen Sinn macht bzw. großen Mehrwert bietet, bezweifle ich. Nett anzusehen ist es trotzdem und somit alle mal eine schöne Beschäftigung an so einem grauen Sonntag, wie heute.
Was mich noch interessieren würde: Startete Apples Rhapsody wirklich so langsam? Da kann ja nebenbei das Sonntagsmenü kochen, die Wäsche machen und Windows 7 neu installieren…
Viele Grüße,
Raffi

pixlr-o-matic, das Instagram für den Browser

Kennt ihr Instagram? Die App schlechthin (wenn man den Apple Jüngern glaubt) fürs iPhone, um seinen Fotos ein paar nette Effekte zu verpassen. Wer jedoch kein iPhone Smartphone oder Tablet hat, oder seine Bilder lieber am PC verfremdet, der sollte sich mal pixlr-o-matic anschauen. Einzige Vorraussetzung ist ein Browser mit Flash, aber der dürfte ja leichter und günstiger zu beschaffen sein, als ein Smartphone oder Tablet. ;)
Damit ihr euch vorstellen könnt, wie das ganze aussieht, habe ich euch mal ein paar Screenshots gemacht. Los geht’s!
vorlage (960x1280)
Dieses Bild dient als Vorlage. (Falls einer Wissen will, wo das her ist – so sieht’s bei meinem Opa aus.)
pixlromatic upload
Mit einem Klick auf “Hochladen” […]

Adsense App für Android

AS Dashboard 1 150x150 Adsense App für AndroidSeit einiger Zeit verwende ich auf diesem Blog Googles Adsense. Der große Gewinn ist sicherlich noch nicht drin, aber auch über die kleinen Einnahmen freut man sich ja bekanntlich. Doch wie bleibt man immer auf dem aktuellen Stand?
Als Android-Nutzer habe ich mich natürlich im Market auf die Suche gemacht und wurde wieder einmal belehrt, dass die kostenlosen Apps den Bezahlapps in vielen Fällen in keiner Weise nachstehen. Doch kommen wir zur Sache.
Die App, die ich euch zur Übersicht eurer Einnahmen empfehle heißt Adsense Dashboard und kann kostenlos im Androidmarket erstanden werden. Mit an Bord ist ein schickes Widget, welches ihr in dem Screenshot oben-links in diesem Artikel betrachten könnt. (Zum vergrößern einfach das Bild anklicken.)
Der Hauptteil der App besteht aus vier Seiten/Panels auf denen […]

Schneller suchen, finden und starten mit Synapse für Linux

Heute möchte ich ein, zumindest in meinen Augen, sehr nützliches Programm für Linux vorstellen. Es nennt sich Synapse und ist ein Launcher für Linux. Mittels einer festgelegten Tastenkombination, im Normalfall Strg+Leertaste, öffnet sich eine schick aussehende Eingabemaske. Dort könnt ihr jedoch nicht nur festgelegte Befehle eingeben, sondern so ziemlich alles, was euch einfällt. Beim Eintippen werden in Echtzeit eure Dateien durchsucht und einige andere Applikationen angesprochen. Gebt ihr zum Beispiel den Teil eines Musikstücks ein, so schlägt euch Synapse vor diese entweder in einem Mediaplayer zu öffnen, in die Warteschlange des Mediaplayers einzureihen oder den Ordner, in welchem sich das Lied befindet, zu öffnen.
Jede Eingabe kann aber auch als Googlesuche ausgeführt werden. Programme können ebenfalls gestartet werden. Wie ihr merkt, da geht schon einiges.
Installieren könnt ihr Synapse wie folgt:

sudo add-apt-repository ppa:synapse-core/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install synapse

Hier noch mal als Screenshot:
Synapse für Linux [...]
</p>
	</div><!-- .entry-summary -->
	
	<footer class=