MTU auslesen und setzen in Windows, Linux und OSX

Nachdem ich die Tage schon den MTU Optimizer, ein kleines Tool zur Ermittlung der optimalen MTU, vorgestellt habe, wollen wir uns heute einmal anschauen, wie man die optimale MTU von Hand ermitteln kann, wie man die aktuell gesetzte MTU auslesen kann und wie man einen neuen MTU-Wert setzen kann. Das ganze natürlich für die drei großen Betriebssysteme: Windows, OSX und Linux.
Bevor wir uns die Umsetzung innerhalb der einzelnen Betriebssysteme anschauen, klären wir vorher noch einmal ganz kurz, was die MTU ist und wie man in der Theorie den idealen MTU-Wert festlegt.
Theorie – Ideale MTU ermitteln
Die MTU (Maximum Transfer Unit) beschreibt die maximale Paketgröße eines Protokolls. Sie gibt also an wie groß ein Datenpaket maximal sein darf, damit es über ein Protokoll übermittelt werden kann. Ist ein Datenpaket größer, wird es fragmentiert – d.h. auf mehrere Pakete aufgeteilt.
Nehmen wir als Beispiel einmal an, wir (=PC) würden Zucker-Päckchen herstellen und unsere Packungsgröße […]

Externe LAN-IPs unter OSX bei PPTP-VPN verfügbar machen

OSX VPN RoutingFolgende Ausgangslage: Ich verbinde mich mit meinem Macbook per PPTP-VPN über den OSX eigenen Client mit einem entfernten Netzwerk. Die VPN-Verbindung kommt zwar zustande, jedoch ergibt sich nachfolgendes Problem.
Die Geräte im entfernten Netzwerk bekommen alle IP-Adressen im Bereich 10.8.0.0/24 zugewiesen. Der lokale IP-Range im externen Netzwerk ist jedoch 192.168.178.0/24. Ein Server, den ich vor Ort also zum Beispiel über 192.168.178.11 erreichen kann, kann nun die IP 10.8.0.45 haben. Hierbei liegt die Betonung auf “kann”, da nicht klar ist, welcher Server, welche IP im 10.8.0.0/24-Block bekommen hat.
Routing-Regel für PPTP-VPN-Verbindung in OSX hinzufügen
Die Lösung ist in diesem Falle recht einfach. Die einzige Bedingung, damit nachfolgender Workaround klappt, ist, dass der IP-Range in dem sich das Macbook befindet, ein anderer ist, als der lokale Range des externen […]

Anleitung: DNS-Cache leeren auf allen Systemen

Alle paar Wochen stolpere ich wieder über das gleiche Thema: “Wie ließ sich noch mal der DNS-Cache löschen?” Ich gebe zu, den DNS-Cache zu leeren, ist keine tägliche Aufgabe, aber wenn es dann mal so weit ist, hat man die Befehle meist vergessen. Deswegen gibt es nachfolgend kurze Anleitung, wie man den DNS-Cache in diversen Betriebssystemen und Browsern entleert.
Bevor wir zu den einzelnen Lösungen kommen, möchte ich schnell noch einmal erklären, wofür der DNS-Cache überhaupt dient und wann man ihn flushen (das ist der englische Begriff) sollte.
Was ist der DNS-Cache und wann sollte man ihn leeren?
Das Domain Name System (DNS) ist ein wesentlicher Dienst innerhalb von IP-basierten Netzwerken, wie auch dem Internet. Stellt ein Nutzer über ein Programm eine Anfrage an einen Server und nutzt dazu eine Domain wie z.B. “code-bude.net”, dann stellt das Programm zuerst eine Anfrage an einen Nameserver, der dann die entsprechende IP-Adresse zur Domain ermittelt und […]

MAC OSX Mail – Dateien im Anhang statt Inline versenden

Apple Mail - Dateien als AnhangWer zum Senden seiner Mails die Apple OSX Standardsoftware “Mail” nutzt und schon mal versucht hat eine Mail mit Anhängen zu versenden, wird folgendes Problem sicherlich kennen.
Mail fügt Anhänge wie Bilder und PDF-Dokumente nicht, wie aus der Windows-Welt gewohnt, als reinen Anhang an, sondern bettet die Dateien (sogenanntes: Inlining) in die Mail ein.
Nutzt der Empfänger der E-Mail ebenfalls Apple Mail, so stellt dies kein größeres Problem dar. Setzt der Empfänger jedoch einen der vielen Windows-Mailclients oder einen Webmail-Client ein, so kann diese Art des Anhangversands zu Problemen führen.
Deshalb soll es im folgenden Artikel darum gehen, wie man mittels eines kleinen Tricks Anhänge mit Apple Mail auch wirklich “im Anhang” versendet.
Bild- und PDF-Dateien im Anhang versenden

[…]

10 OSX-Tricks für mehr Produktivität

Seit einiger Zeit werkelt neben Windows- und Linux-Maschinen auch ein MacBook auf meinem Schreibtisch. (Eigentlich wollte ich ja nie ein Produkt aus der Apple-Schmiede haben, jedoch war das Angebot, inklusive diverser Rabatte, einfach zu verlockend.)
Und wenn man schon mal ein OSX-System zu Hause hat, dann gibt man natürlich sein bestes, um das Letzte aus dem System herauszuholen. Viele Dinge, die OSX von Hause aus mitbringt, sind den meisten Nutzern nämlich gar nicht bekannt. (Zumindest ist das mein Eindruck nach diversen Gesprächen mit Mac-Nutzern aus meinem Umfeld.)
Deshalb gibt es heute 10 Tipps für euch, wie Ihr noch mehr aus eurem Mac herausholt.
1) Pfad in Finder eingeben
Pfad in Finder eingebenSofern man etwas Affinität zur Konsole (Shell/CMD/Terminal) hat und seine Ordnerhierarchien auswendig kennt, dann ist man wesentlich schneller unterwegs, wenn man […]