Magenta Hybrid – das Produkt das die Telekom nicht versteht

Telekom MagentaZuhause Hybrid failZum August bin ich wieder einmal umgezogen. Da es im neuen Domizil keinen Kabelanschluss gibt, musste ich von meinem Unitymedia-Anschluss schweren Herzens Abschied nehmen und mich nach einer Alternative umschauen. Da an der neuen Adresse jedoch auch klassisches DSL nicht mehr als 16Mbit hergibt, habe ich mich für das Experiment “Hybrid-Anschluss” entschieden.
Bei einem Hybrid-Anschluss kommt ein spezieller Router zum Einsatz, der neben dem DSL-Modem noch ein LTE-Modem verbaut hat und die Kapazitäten von DSL und LTE(-Funk) bündelt, um einen schnelleren Anschluss zur Verfügung zu stellen. Einen solchen Anschluss kann man hier in Meerbusch (neben Düsseldorf) derzeit nur bei der Telekom beziehen. Das Produkt nennt sich “MagentaZuhause Hybrid”.
Probleme beim Anschluss
Da ein Teil des Produkts aus einem klassischen DSL-Anschluss besteht, kommt man um den Techniker-Termin zur […]

Usability – Telekom, Deutsche Bahn und wie es nicht geht

ScreamDie Tage habe ich mir mal wieder ein paar Gedanken zum Thema Usability gemacht. Anstoß dafür waren 2-3 Erlebnisse mit den Apps der Telekom sowie der Deutschen Bahn. Bei der Wahl des Smartphones gibt es eine große Auswahl und viele Vergleichportale wie handypreisvergleich.de, die einem bei der Auswahl helfen. Ist das Smartphone erstmal angeschafft, müssen passende Apps her.
Bei der Wahl der Apps, vorallem je spezieller sie sind, ist die Auswahl dann jedoch teils wesentlich geringer. Im Falle der in diesem Artikel besprochenen Bahn-App, ist sie leider die einzige Wahl. Eine wirklich Alternativ-App gibt es nicht. Umso ärgerlicher ist es, wenn dann genau diese einzig existierende App auch noch gravierende Mängel aufweist. Gleich vorneweg, beide genannten Apps haben klar Ihre guten Seiten und dennoch […]

1&1 – auf der Suche nach dem Internet

Ich gebe zu der Titel klingt ein wenig reißerisch. Soll er auch – ich bin nämlich auch ein wenig angefressen. Der nachfolgende Artikel soll mehreren Zwecken dienen. Zum einen will ich meinen Leidensweg mit 1&1 darlegen und zum anderen gleichzeitig damit erklären, warum sich hier momentan nicht sehr viel auf dem Blog tut. (Nein, ich bin kein Mensch der sich für alles rechtfertigt, aber es gab schon die ein oder andere Nachfrage und die möchte ich natürlich auch gerne beantworten.)
Die Ausgangssituation
Da ich dieses Jahr meine Schulzeit abgeschlossen habe und auf der Suche nach einem Dualen Studienplatz war, musste ich zum August aus meiner Heimat (dem Harz) wegziehen.
Nun wohne, lebe, lerne und arbeite ich seit dem 01.08. im Ruhrpott.
Ist auch alles ganz schön hier. Noch schöner wäre es aber, wenn ich einen Internetanschluss hätte.
Dieser hat sich bis heute aber leider nicht blicken lassen und warum das so ist, habe ich nachfolgend […]