Tutorial: Spracherkennung für jede Webseite mit HTML5

speech-webkit-demoSeit Apples Siri ist das Thema Spracherkennung/Sprachsteuerung wieder in den Fokus der Masse gerückt.
Doch Siri ist längst nicht die einzige funktionierende Sprachsteuerung. Es gab vor Siri schon etliche, teils gar nicht schlechte, Umsetzungen von Sprachsteuerungen und es gibt auch jetzt weit mehr als nur Siri.

Wie ihr mit nur einer Zeile Code eine Spracherkennung auch in eure Webseite einbauen könnt, möchte ich euch heute zeigen.
Das Ganze basiert auf HTML5 und stellt sich als ein
input-Element dar. Und so geht’s:

<input type="text" x-webkit-speech />

Wer die Spracherkennung mal in Aktion sehen will, kann das hier tun.
Den einzigen Wermutstropfen, den es gibt, ist dass das diese Spracherkennung bisher nur in Google Browser Chrome implementiert ist. Dennoch könnte ich mir vorstellen, die Spracherkennung zum Beispiel für das Suchfenster auf meinem Blog zu nutzen.
Und damit Nutzer anderer Browser dann nicht ganz ohne Suche dastehen, könnte man per Browserweiche für alle anderen Nutzer ja immer noch das klassische Textinputfeld anzeigen lassen.

Was haltet ihr davon? Wird sich die Spracherkennung durchsetzen? Würdet ihr dieses System hier auf euren Webseiten verwenden?

Viele Grüße,
Raffi

Tutorial: Spracherkennung für jede Webseite mit HTML5Über den Autor: Dieser Artikel, sowie 368 andere Artikel auf code-bude.net, wurden von Raffael geschrieben. – Seit 2011 blogge ich hier über Programmierung, meine Software, schreibe Tutorials und versuche mein Wissen, so gut es geht, mit meinen Lesern zu teilen. Zudem schreibe ich auf derwirtschaftsinformatiker.de über Themen meines Studiums.  //    •  • Facebook  • Twitter


1 Kommentare

  1. Markussays:

    Also ich denke, darin liegt ganz klar die Zukunft. Wenn man sich mal von dem Gedanken frei macht, es befremdlich oder albern zu finden z.B. mit seinem PC “zu sprechen” anstatt die Maus zu bedienen. Ich denke darin liegt vor Allem die Hürde. Ansonsten ganz erstaunlich, dass hierzu seit mehr als fünf Jahren nicht ein Kommentar erstellt wurde. Und für mich sehr beeindruckend, dass Du bereits 2012 Deinen Blick, aus meiner Sicht, sehr richtungsweisend und visionär Deine Gedanken hierzu.

    Gruss von Markus

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient nur dem Spamschutz.