Darstellungsfehler von Koreanischen und anderen ausländischen Zeichensätzen in C# / Visual Studio beheben

Ich weiß, der Titel des Posts ist grausam, aber ich wusste das Problem nicht kürzer zu beschreiben. Aber kommen wir nun zur Sache. Im Rahmen der Entwicklung meines Cloud Downloaders stieß ich unter anderem auf folgendes Problem. Koreanische Zeichen wurden nur als blanke Kästchen dargestellt, obwohl Sie im Quelltext korrekt angezeigt wurden. Wer sich jetzt fragt, wo man die koreanischen Zeichen auf einer deutschen Tastatur herbekommt, sollte einfach mal bei Google Translate vorbeischauen. (Der nachfolgende Screenshot veranschaulicht das Problem noch mal. Zum vergrößern bitte das Bild anklicken.)
Koreanische Zeichen falsche Darstellung
Im Netz habe ich nur sehr wenige Lösungen gefunden. Und fast alle waren meiner Meinung nach eher suboptimal. Meistens wird nämlich folgender Weg vorgeschlagen:
Es wird empfohlen die Methode SetCompatibleTextRenderingDefault() mit dem Parameter true aufzurufen. Hierdurch werden Texte mit der auf  GDI+ basierenden Graphics-Methode gerendert, welche […]

Staatstrojaner – bin auch ich betroffen?

screenshot staatstrojanercheck 289x300 Staatstrojaner bin auch ich betroffen?Der sogenannte Staatstrojaner (auch Bundestrojaner) geht momentan fleißig durch sämtliche Medien und auch ich habe mich ein bisschen mit dem Thema beschäftigt. Jedoch möchte ich keine Analyse der Gesamtlage machen, noch auf 10 Seiten meine Meinung darüber kundtun, denn das haben schon genug andere getan.
Stattdessen habe ich mir mal ein wenig das Paper des CCC zum Staatstrojaner angeschaut und mir einen Überblick verschafft, was die Firma Digitask da so zustande gebracht hat.
Eigentlich wäre es das dann auch für mich gewesen, wenn ich nicht auf Youtube über ein Video gestolpert wäre, in dem jemand probiert per Screencast zu erklären, wie und wo man auf seinem PC nachschauen kann, ob man sich den Staatstrojaner eingefangen hat. Und das ganze in […]

1&1 – eine unendliche Geschichte

Es gibt wieder Neues von 1 & 1 und deren Versuch mich in’s Internet zu bringen. Den ersten Teil könnt ihr, falls noch nicht geschehen, hier noch mal nachlesen.
01.10.2011 – der Techniker kommt!
Am 01.10. war es dann soweit. Der zweite Versuch einen Techniker zu meiner Wohnung zu lotsen sollte gelingen. Der Techniker kam, suchte den Hausanschluss, klemmte ein paar Kabel um und telefonierte mit einem Kollegen. (Während des Gesprächs mit dem Kollegen sagte er Dinge wie: „Wieso auf Leitung 5? Ich bekomm das Signal auf 1! Naja passt schon…“)
Nach gut 20 Minuten zog der Techniker wieder von dannen und sagte mir zu, dass er nun sein Ok geben würde, und meine Internetleitung binnen einer Stunde geschaltet werden würde.
Auch verriet er mir mögliche Gründe, warum der erste Technikertermin gescheitert sein könnte. Er vermutete, dass sein Kollege einfach Feierabend machen wollte, und ich zu weit hinten auf dessen Auftragsliste stand. Hätte ich im […]

Gzip-Komprimierung in WordPress aktivieren

Bisher habe ich mir über die Ladezeiten meiner Seite noch keine großen Gedanken gemacht. Bisher war ich auch der Überzeugung, dass WordPress von sich aus die Gzip-Komprimierung nutzen würde. Wie gesagt, bisher. Heute musste ich feststellen, dass WordPress genau jenes eben nicht tut.
Für all jene, die nichts mit Gzip anfangen können, noch eine schnelle Erklärung. Gzip ist ein Kompressionsverfahren, um die Größe einer Datei zu minimieren. Am populärsten ist es heutzutage auf Unix-Systemen. Verwendung im Webseitenbereich findet es, wenn es darum geht, die vom Server an den Nutzer zu sendenden Daten zu verkleinern. So wird der beim Aufruf entstehende Traffic vermindert, was gleichzeitig eine Verringerung der Ladezeit der Webseite mit sich bringt.
Langer Rede, kurzer Sinn. Wie bekomme ich denn nun die Gzip-Komprimierung in WordPress aktiviert? Eine Option in der Einstellungsseite von WordPress gibt es dafür leider nicht. Es bleiben also zwei Möglichkeiten. Zum einen die Nutzung eines Plugins wie z.B. […]

Bluetooth Relais zum selber bauen

Es gibt mittlerweile die ein oder andere Lösung sein Eigenheim zu automatisieren und dieses dann per Bluetooth zu steuern. Die meisten Lösungen sind jedoch sehr teuer und vor allem nur für einen bestimmten Zweck geschaffen. Aber wofür gibt es eigentlich Youtube?
Dort bin ich auf einen findigen Bastler namens Lou gestoßen, der zeigt, wie man auch wesentlich günstiger an ein Bluetooth Relais kommen kann. Dazu muss man noch nicht einmal ein Technik Genie sein, denn der Umgang mit einem Lötkolben reicht. Kenntnisse in Programmierung und Mikrocontrollertechnik sind nicht nötig.
Für das Bluetooth Relais benötigt ihr nur einen Transistor und ein Bluetooth Headset von Samsung. (Wobei jedes andere Headset, das beim Koppeln mit einem Gerät einen Ton von sich gibt, auch funktionieren dürfte.)
Zur Ansteuerung genügt ein Handy oder Smartphone, mit dem ihr das Headset-Relais koppeln könnt.
Die Idee hinter dem Relais ist zu gleichen Teilen einfach wie auch genial. Beim Koppeln des Headsets gibt dieses […]