Anleitung: Webmail-Client Roundcube installieren und konfigurieren

Roundcube Logo - Roundcube installierenHeute soll es darum gehen, wie man den Webmail-Client Roundcube auf seinem Webspace/Webserver installieren kann. Doch bevor es losgeht, möchte ich noch zwei, drei Worte verlieren, wofür das ganze überhaupt gut ist und warum ich mich für Roundcube entschieden habe. Wer nur an der Installationsanleitung interessiert ist, überspringt den folgenden Absatz einfach und liest bitte bei der nächsten Zwischenüberschrift (“Die Grundvoraussetzungen”) weiter.
Warum sollte ich mir einen Webmail-Client auf meinem Server installieren? Ich kann die Frage nur für mich und meinen Fall beantworten. Ich habe mehrere E-Mail-Adressen. Eine bei Googlemail und mehrere für meine Webseiten und Blogs, die jeweils alles ähnlich auf @name-der-webseite.net enden.
Wenn ich nun meine Mails abrufen möchte, dann möchte ich nicht zwingend fünf verschiedene Webseiten aufrufen und drei Programme öffnen. Ich hätte gerne alles an einem Platz. Googlemail […]

RadioduinoWRT – ein Webradio im Eigenbau

RadioduinoWRTHeute möchte ich euch eines meiner größeren Bastelprojekte vorstellen. Diesmal geht es nicht ausschließlich um Software, sondern auch um die dazugehörige Hardware. Worum es geht? Um ein Webradio!
Ich höre gerne mal Internetradiosender, jedoch möchte ich hierfür längst nicht immer meinen PC laufen lassen. Mein Smartphone an meine Stereoanlage anzuschließen kam auch nicht in Frage, da ich dieses lieber bei mir trage, als für jede SMS/Whatsapp-Nachricht zur Musikanlage zu laufen. Und da ich eh gerne bastele, lag es nahe, einfach selber ein Webradio als eigenständiges Gerät zu bauen.
Da dieser Artikel etwas länger geworden ist, gibt es nachfolgend einen kleinen Überblick über die Sektionen des Artikels, sodass jeder schnell das finden kann, was er sucht.

Was ist das RadioduinoWRT?
Vorüberlegungen zum Aufbau
Was soll das Radio können?
Übersicht und Teileliste
Konfiguration des TL-WR703N
Der […]

Namecheap.com DynDNS mit DDclient auf dem Raspberry Pi benutzen

raspberry pi logoNachdem wir in diesem Artikel geklärt haben, wie man grundsätzliche eine bei Namecheap.com gemietete Domain zur Nutzung mit dem Namecheap eigenen DynDNS (Dynamic DNS) Service einrichtet, soll es nun darum gehen, wie man die IP/DNS-Einträge für die jeweilige Domain auf dem laufenden hält.
In einem anderen Artikel habe ich bereits erklärt, wie das mit Hilfe einer FritzBox geht. Da bei mir zu Hause aber nicht nur die FritzBox durchgehend am Netz hängt, sondern auch mein Raspberry Pi, soll es nun darum gehen, wie man das gleiche vorhaben auf dem Raspberry Pi umsetzen kann.
Namecheap DynDNS mit DDclient auf dem Raspberry
Loggt euch per SSH auf eurem Raspberry Pi ein oder öffnet ein Terminalfenster, falls ihr direkt am Pi arbeitet. Im ersten Schritt […]

OpenSSH Tutorial – Teil 2: Grundlegende Absicherung

Nachdem wir im ersten Teil den OpenSSH-Server auf dem Linux Rechner aufgesetzt und danach jeweils erfolgreich eine Verbindung mittels Putty, mittels OpenSSH unter Linux und mittels OpenSSH für Windows hergestellt haben, soll es in diesem (zweiten) Teil der Artikelserie darum gehen, wie man seinen OpenSSH-Server absichert.
Standard Port ändern
Als Erstes sollten wir den Port ändern, auf dem der OpenSSH-Server läuft. Doch warum das? Hierbei geht es um einen klassischen Fall von Sicherheit durch Obskurität (engl. Security by Obscurity). Theoretisch verändert sich der Grad der Sicherheit nicht. Praktisch zeigt sich jedoch, dass die Anzahl der Attacken auf den SSH-Server sinkt. Dies liegt daran, dass viele Angreifer nur auf Port 22, den Standard-SSH-Port, scannen. Ändern wir den Port, fallen wir aus dem Schema. Sicher kann jemand, der speziell unseren Server als Angriffobjekt auserkoren hat, einen Portscan vornehmen, dennoch lohnt sich die Maßnahme, um die eben angesprochenen “planlosen” Scanner auszuschließen.
Um den Port zu ändern, […]