WordPress Plugins zu Paketen schnüren mit WPCore

WPCore - TitelbildWer öfters WordPress-Blogs installiert und Herr (oder Frau) mehrerer Blogs ist, kennt sicherlich folgende Problematik. Jeder von uns hat über die Jahre seine persönlichen Lieblings-WordPress-Plugins gefunden, die einfach immer dabei sind und zur Grundausstattung eines jeden Blogs gehören, den man aufsetzt.
Leider kann das Ganze recht schnell müßig werden, da man jedes einzelne Plugin erst über das WordPress-Backend suchen, installieren und aktivieren muss. Je mehr Plugins zum persönlichen Standard-Set gehören, umso langwieriger wird das Drama. Abhilfe schafft hier ein Dienst namens “WPCore”, den ich euch im Folgenden vorstellen möchte.
Was kann WPCore?
WPCore ist Online-Dienst und WordPress-Plugin zugleich. Mittels WPCore lassen sich Plugin-Pakete (bei WPCore “Collections” genannt) schnüren. Eine Collection kann mehrere WordPress Plugins umfassen und hat eine […]

Gastartikel: 9 Tipps, um WordPress vor Hackern zu schützen

WordPress SicherheitstippsWeltweit bedienen sich inzwischen über 70 Millionen Webseiten der Dienste von WordPress. Das CMS ist inzwischen längst nicht nur die erste Anlaufstelle für kleinere Privatblogs und Online-Projekte, sondern wird dank der hohen Flexibilität und der vielen Gestaltungsmöglichkeiten auch immer attraktiver für Unternehmen, die sich eine ansprechende unkompliziert Webpräsenz wünschen ohne hohe Kosten. Doch mit der steigenden Popularität wird das CMS auch ein immer ergiebigeres Ziel für Hacker, die sich erhoffen, über Angriffe auf Websites an sensible Daten zu gelangen oder anderweitig Schaden anzurichten. Über Injektionen in die MySQL-Datenbank, geteilte Ordner, Javascript oder PHP-Code sind Hacker dabei sogar in der Lage, Webseiten gänzlich außer Betrieb zu setzen, nachhaltig zu zerstören oder zur Verbreitung von Malware zu verwenden. Wer also vermeiden möchte, […]

Webmaster Friday: WordPress Basics – die Grundeinstellungen

Infografik: Der WordPress MasterplanHeute mache ich seit langem mal wieder beim Webmaster Friday (der wöchentlichen Blogparade von Martin Missfeldt) mit. Das Thema der Woche lautet: “WordPress Basics – Grundeinstellungen eines WP-Blogs“. Dabei geht es verallgemeinert gesagt darum, welche Grundeinstellungen wir (die Teilnehmer des Webmaster Friday) beim Aufbau eines neuen WordPress Blogs setzen. An welchen Schrauben wir drehen, welches Theme wir nehmen und welche Plugins wir für unabdingbar halten.
Grundsätzlich habe ich das Theme im Januar schon bildlich in Form einer Infografik erschlagen. Diese Infografik, meinen sogenannten WordPress-Masterplan, möchte ich deshalb auch noch einmal hier auf der rechten Seite des Artikels einblenden. (Wenn ihr Probleme mit der Lesbarkeit der Infografik habt, dann öffnet die Grafik entweder mit einem Rechtsklick in einem neuen Tab, speichert sie […]

Rand- und Rahmeneinstellungen für Bilder in WordPress 3.9 aktivieren

Wordpress klassichen Bildeditor wiederherstellen - TitelbildSeitdem WordPress in Version 3.9 erschienen ist, gab es wieder die ein oder andere neue Änderung. Leider ist dieses Mal auch mindestens ein Feature verschwunden, welches nicht nur mir fehlt. So lassen sich seit WordPress 3.9 im Bildeditor weder der Rahmen noch der Abstand (Margin) einstellen.
Grundsätzlich stellt dies für mich kein Riesenproblem dar, da ich weiß, wie man diese Eigenschaften direkt im HTML-Code hinzufügen kann. Dennoch ist dieser Workaround weder bequem, noch ist längst nicht jeder WordPress-Nutzer so fit, dass er die Anpassungen ohne große Mühen vornehmen kann. Wir ihr euch in diesem Punkt Abhilfe schaffen könnt, möchte ich nachfolgend kurz erklären.
Rahmen- und Randeinstellungen aktivieren
Um auch in WordPress 3.9 im Bildeditor wieder bequem den Rahmen sowie die Abstände […]

WordPress Thumbnails – die All-In-One Lösung

Wordpress ThumbnailHeute soll es darum gehen, wie man mit nur einer Funktion alle Möglichkeiten abdeckt, um Thumbnails in seinem WordPress Theme anzuzeigen.
Ein Thumbnail (wörtlich aus dem englischen: Fingernagel) ist ein Miniatur- bzw. Vorschaubild. In Rahmen eines WordPress Blogs findet man Thumbnails im Normalfall auf der Haupt- bzw. Startseite. Neben dem “Anreißer” findet sich oft ein kleines Bild, was dem Nutzer den Artikel schmackhaft machen soll.
Wie man diese kleinen Vorschaubilder am besten in WordPress ausgeben kann, möchte ich nachfolgend erklären. Es gibt nämlich nicht die eine Methode, um an die Bilder zu kommen, sondern mehrere verschiedene Wege. Sucht man im Internet nach Artikeln zum Thema “Thumbnails in WordPress”, dann wird einem meistens nur eine der Möglichkeiten aufgezeigt und als die einzig wahre Umsetzung angepriesen.
Ich bin der […]