XiVerse – Xing Rückwärtssuche

XiVerse ProduktbildSeit einigen Tagen bin auch ich auf Xing unterwegs. Wer auch dort angemeldet ist, wird sicherlich die Funktion kennen, die einem die letzten Besucher des eigenen Profils anzeigt.

Leider bekommt man in der Basismitgliedschaft bei Xing nur kleine Miniaturbilder der letzten Besucher angezeigt, jedoch nicht, wie die Besucher heißen. Auch ein Link zu deren Profilen ist nicht gegeben. Dieses Feature bleibt Premiumbenutzern (~7€ / Monat) vorbehalten. Dabei muss dies gar nicht so sein.

Xing Besucher ohne Premiumstatus herausfinden

Denn es ist in den meisten Fällen auch ohne Premiummitgliedschaft möglich, herauszufinden, wer die letzten Besucher des eigenen Profils waren. Hierzu reichen einige Bildabgleiche der kleinen Miniatur-Profilbilder der letzten Besucher.

Um das Suchprozedere zu vereinfachen, als Fingerübung für mich selbst und als Machbarkeitsstudie im Allgemeinen, habe ich XiVerse geschaffen. XiVerse ist hierbei eine Wortschöpfung aus Xing und Reverse (in Anlehnung an die Rückwärtssuche).

Mittels XiVerse ist es in den meisten Fällen möglich, die letzten Besucher des eigenen Profils herauszufinden. Hier zu sind nur 2 schnelle Schritte nötig.

  1. Mittels Rechtsklick die Bildadresse des Miniaturbildes des Besuchers kopieren
  2. Die kopierte URL in das Textfeld auf xiverse.code-bude.net eingeben und mit einem Klick die Xing Rückwärtssuche starten

XiVerse - FunktionsweiseKonnte XiVerse den Besucher ermitteln, so wird wenige Sekunden später eine Kurzinfo über den Besucher ausgegeben und ein Link zu dessen Profil generiert.
Konnte der Besucher wider Erwarten nicht ermittelt werden, so wird demensprechend eine Fehlermeldung ausgegeben. Ob ein Besucher ermittelt werden kann hängt hierbei von der Sichtbarkeit seines Profils ab, worauf XiVerse keinen Einfluss hat.

Sollte es einmal nicht klappen, sollte man sich also nicht gleich entmutigen lassen und XiVerse als unbrauchbar abstempeln, sondern XiVerse mit einer anderen Bild-URL noch eine Chance geben. Schließlich ist das Ganze auch kein “State of the art” Projekt, sondern wie eingangs schon erwähnt eher eine Machbarkeitsstudie.

Ich wünsche viel Spaß beim “Rückwärtssuchen” und würde mich über Feedback freuen!

XiVerse Xing RückwärtssucheÜber den Autor: Dieser Artikel, sowie 363 andere Artikel auf code-bude.net, wurden von Raffael geschrieben. – Seit 2011 blogge ich hier über Programmierung, meine Software, schreibe Tutorials und versuche mein Wissen, so gut es geht, mit meinen Lesern zu teilen. Zudem schreibe ich auf derwirtschaftsinformatiker.de über Themen meines Studiums.  //    •  • Facebook  • Twitter


8 Kommentare

  1. arnesays:

    Den Namen des Profilbesuchers kann man duch lesen des Quellcodes viel einfacher rausfinden. Bspw. in Chrome: Rechtsklick auf das Bild -> Element untersuchen -> unter “alt=”, nach der Bid-URL findet man den Namen des Accountes ;-)

  2. Katrinsays:

    Super Tipp, wußte ich noch nicht, dass das auch funktioniert :-) Danke!!!

  3. Sehr guter Tipp! Wurde auch gleich mal ausprobiert und umgesetzt… :-)

  4. Danke für den Tipp, die Rückwärtssuche kannte ich nicht.

  5. Raphaelsays:

    So geht es natürlich auch, anstatt der Google Bildersuche.

    Wie bist du auf die Möglichkeit gekommen? Inspirieren lassen?

    • Jein, habe selber geknobelt, wie ich auf die Xing Profile zurückschließen kann und habe später erst gesehen, dass bereits über die Variante mit der Google Suche gebloggt wurde.

      • Raphaelsays:

        Doof nur, dass sich die Rückwärtssuche bei dir nur innerhalb eines XING-URL sich realisieren lässt. Über die normale Bildersuche kann man x-beliebige URLs verwenden.

        • Das musst du mir jetzt noch mal genauer erklären. Es ist ja eine Xing-Rückwartssuche. Wieso sollte man da andere Bildurls als von Xing eingeben wollen? ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient nur dem Spamschutz.