Wildcards in Google Suggest nutzen

Was ist Google SuggestDen regelmäßigen Nutzern meines Blogs sollte “Google Suggest” bereits ein Begriff sein. Jene können gerne zum Abschnitt “Wildcard-Operator in Google Suggest” vorspringen, für alle anderen folgt nun der Schnelleinstieg. Google Suggest (suggest = vorschlagen) ist der Name der Google Funktionalität, welche dafür zuständig ist, dass einem schon während des Tippens der Suchanfrage mögliche Suchanfragen vorgeschlagen werden. Tippt man also “Was sind die beliebtesten” so schlägt mir Google zum Beispiel vor “Was sind die beliebtesten Sportarten in Australien”. Die Vorschläge wiederum setzen sich zum einen aus dem eigenen Google-Suchprofil und zum anderen aus den derzeit häufigsten Suchanfragen anderer Nutzer an Google zusammen.

Für Webmaster, SEOs (Suchmaschinenoptimierer) und Internet-Marketer hat das Google Suggest Feature jedoch noch einen ganz anderen Nutzen als die reine Unterstützung bei der Suche. Da sich die Vorschläge, wie bereits erklärt, unter anderem aus den häufigsten Suchanfragen anderer Nutzer ergeben, lassen sich aus den Vorschlägen also Rückschlüsse über die Interessen und Fragen anderer Nutzer ziehen. Gebe ich also ein “Was ist die beste”, so komplettiert Google Suggest mit “Was ist die beste E-Zigarette”, “Was ist die beste Krankenkasse”, etc..

Google Suggest - Was ist die beste

Ich kann hieraus also darauf schließen, dass Nutzer besonderes Interesse an einer Auskunft bzw. einem Vergleich von E-Zigaretten haben. Hier könnte ich als geschickter Marketer nun ansetzen und Inhalte generieren, die genau auf diese Frage Antwort geben und so möglichst viel Traffic von Google abschöpfen. (Ganz so einfach ist es in der Praxis dann doch nicht, aber dennoch ist Google Suggest ein wertvolles Werkzeug.)

Wildcard-Operator in Google Suggest

Bisher ließen sich jedoch nur Sätze/Fragen vervollständigen. Das klappt für obiges Beispiel “Was ist die beste” oder für Fragen wie “Was sind die günstigsten”. Möchte ich jetzt aber wissen, für welche Musikalben sich die Nutzer besonders interessieren müsste ich eine Frage wie “Wann erscheint [KünstlerXYZ’s] neues Album”.

Das war bisher jedoch nicht möglich. Vor kurzem wurde nun aber bekannt, dass der Unterstrich “_” (underscore) als Wildcard-Operator genutzt werden kann. Für obiges Beispiel würde die Anfrage mit dem Google Suggest Platzhalter also wie folgt aussehen: “Wann erscheint _ neues Album”.

Google Suggest mit Wildcard

Die Verwendung der Wildcard funktioniert übrigens auch einwandfrei mit meinem Bulk Suggest-Tool, welches euch die Arbeit mit der Google Suggest Funktion noch ein Stück leichter macht.

Mit diesem “Trick” ergeben sich völlig neue Anwendungszenarien und zumindest ich, für meinen Teil, halte diese neue Erkenntnis für goldwert. Wie seht ihr das? Nutzt ihr das Google Suggest Feature selbst und wenn ja, wofür?

Wildcards in Google Suggest nutzenÜber den Autor: Dieser Artikel, sowie 363 andere Artikel auf code-bude.net, wurden von Raffael geschrieben. – Seit 2011 blogge ich hier über Programmierung, meine Software, schreibe Tutorials und versuche mein Wissen, so gut es geht, mit meinen Lesern zu teilen. Zudem schreibe ich auf derwirtschaftsinformatiker.de über Themen meines Studiums.  //    •  • Facebook  • Twitter


7 Kommentare

  1. Der Wildcard Operator * ist schon länger Zeit implementiert.

    Allerdings liefert er andere Ergebnisse als _
    Das kann man mit der Abfrage von oben ausprobieren

    wann erscheint _ neues Album
    wann erscheint * neues Album

    Allerdings liefert die Abfrage mit einem Minuszeichen dasselbe wie mit dem Unterstrich

    wann erscheint – neues Album

    Zufall?

    Hier gibt es weitergehende Hinweise (inklusive Beispielen) zu den diversen Google-Operatoren.

    P.s.

    Und ja, Google-Suggest nutze ich.

  2. Im Prinzip so simpel und doch total genial.
    Ich beginne gerade damit, mit Nischenseiten meine Geld zu verdienen und durch diese Information lassen sich perfekt genau die Seiten bauen, die User interessiert.
    Ich danke Dir für diesen Tipp!

  3. Hallo Raffi,

    Wir benutzen Google Suggest schon eine Weile. Für unseren Content hilft es ungemein, aber mehr Traffic konnten wir leider erstmal nicht feststellen. Aber vielleicht müssen wir einfach nur noch ein wenig warten :) Leider hat Suggest auch seine Schwächen – aber der Hinweis mit dem _ ist wirklich super! Unsere Content-Abteilung kannte den noch nicht :)

    Viele liebe Grüße
    Franzi

  4. Nützliche Artikel, danke

  5. Hallo Raffael,

    nutze den Wildcard-Operator in Google Suggest seit dem ich dazu einen Artikel auf Moz gelesen hatte. Dort wurde auch eine weitere Alternative mit Sternchen (*) als Operator vorgestellt.

    Beispiel: “Wie teuer ist ein *” (Link zur entsprechenden Google-SERP).

    Wirklich klasse finde ich im übrigen dein Tool “BulkSuggest”!!!

    Gruß,
    Heiko

    • Hallo Heiko,

      danke für den Hinweis mit dem Asterisk (*). Der war mir noch nicht bekannt. Verhält sich dieser Operator analog zum Unterstrich oder konntest du ein abweichendes Verhalten feststellen?

  6. Wow, der Tipp ist goldwert – habe ich gerade mal ausprobiert und funktioniert! Da öffnen sich ganz andere Möglichkeiten. Ich erstelle gerne Informationswebseiten und nutzte Google Suggest immer um zu sehen wonach die Personen so suchen. Werde ich definitiv in die nächste Recherche mit einbringen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Sie dient nur dem Spamschutz.