Update: WordPress2Doc 1.2.7.0

Wordpress2Doc 1.2.7.0 - All-in-OneHeute gibt es mal wieder ein Software-Update. Seit gestern Abend steht die neue Version 1.2.7.0 des Wordpress2Doc Tools zum Download bereit. Neben zwei Bugfixes haben auch weitere Übersetzungen Einzug gehalten. Vielen Dank an dieser Stelle an den Community-Support!
Wer nicht mehr (oder noch nicht) weiß, wozu das WordPress2Doc-Tool genutzt werden kann, dem sei folgende kurze Zusammenfassung gegeben.
Mittels WordPress2Doc lassen sich beliebig viele Artikel und Seiten eines WordPress-Blogs als Word-Dokument (.docx) und/oder als PDF-Datei speichern. Dabei kann gewählt werden, ob alle Artikel in ein Dokument oder ob pro Artikel ein neues Dokument erstellt werden soll. Hierdurch lassen sich Blog-Artikel ganz einfach sichern, drucken und für eine weitere Verwendung vorbereiten.
Was ist neu in WordPress2Doc 1.2.7.0
Folgende Dinge haben sich geändert:

Bugfix: Nach dem Laden der Export-Datei kam es zu Darstellungsfehlern. (Es wurde weiterhin aufgefordert eine Datei […]

Meine kleine (Server-)Farm

HP N54L - RAM austauschen - Schritt 1Gut drei Jahre ist es nun her, dass ich mir meinen kleinen HP Homeserver zugelegt habe. Damals ging es mir noch darum, einen möglichst großen, schnellen und flexiblen Speicher zu bekommen. So schieden z.B. der Raspberry PI mangels Geschwindigkeit und eine “Fertig-NAS” mangels Flexibilität aus. Stichwort “Flexibilität” – statt das NAS-Betriebssystem der Wahl (Xpenology) direkt auf dem Server zu installieren, installierte ich einen Hypervisor (VMware ESXi) und ließ das NAS virtualisiert laufen. Mit der Zeit kamen weitere VMs hinzu, sodass nun etwas schnelleres her muss. Ganz gut gefällt mir da der HP ProLiant DL580 Gen7 (refurbished bei Kimbrer.de ist dieser bereits ab unter 250€ zu haben.) Doch was passt eigentlich genau zu meinen Bedürfnissen?
NAS, Dev-Server, Mediabox – Anforderungsanalyse
Um die Problematik noch einmal klar zu machen. Derzeit läuft […]

In 3 Schritten zur fertigen Webseite [Sponsored Post]

Möchtest Du eine eigene Website erstellen bzw. einen Blog erstellen? Bevor Du anfängst, Dir Sorgen über Farbschemata und Domain-Namen zu machen, musst Du entscheiden, auf welcher Plattform Du Deine Website gern aufbauen möchtest. Das wird also unser Schritt 1 sein – die Wahl einer richtigen und passenden für Dich Plattform. Was verstehe ich unter “Plattform“?
Früher wurden die meisten Seiten mit HTML (Code), CSS und sogar Flash gebaut, was ziemlich zeitaufwendig und schwierig zu meistern war. Das ist der Grund, warum die meisten Menschen immer noch denken, dass der Aufbau einer Website von Grund auf schwierig ist und eine Menge Kodierung oder Design-Fähigkeiten erfordert. Doch das stimmt gar nicht mehr! So gennante Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress haben die Schaffung einer Website für jedermann leicht gemacht. Was ist nun ein Content-Management-System? Hier geht es um ist eine benutzerfreundliche Plattform zur Erstellung von Websites und Verwaltung Deiner Online-Inhalte, ohne die HTML-Seiten direkt kodieren […]